Logo

Öffnungszeiten:

Täglich ab 19:00 Uhr bis open end. Von 24.12. - 26.12. und 1.1. - 2.1. haben wir geschlossen.

Während allen Veranstaltungen auch üblicher Barbetrieb im Thekenraum.

Veranstaltungen

Zeige alle 11 Veranstaltungen

22.02.19 Fr

FEM*O!*WAR

 

FEM*O!*WAR ist ein female*dj-team, das eine große Vorliebe für Hits mit queer-feministischem und emanzipatorischem Fokus hat.

Von HipHop und Pop über 80s bis hin zu Punkrock – schwankt, singt und sauft mit FEM*O!*WAR.

23.02.19 Sa

RISE AGAINST THE KÄLTEMONSTER

Soli x Kältemonster mit "dj stonegate" - Gunpowder Plot Soundsystem - Berlin (Hip/Trip/Jazz Hop, Nu/Acid Jazz-Funk & Fusion)

Für sie gibt es keine Statistik: Menschen, die auf der Straße leben. Die Gründe für ein Leben ohne Obdach und/oder Wohnung sind vielfältig. Schicksalsschläge, Arbeitsplatzverlust, Gentrifizierung, Privatinsolvenz sind nur wenige der Geschichten, die wir auf der Straße zu hören bekommen, wenn wir gewillt sind, uns die Zeit zu nehmen, um zuzuhören.

RISE AGAINST THE KÄLTEMONSTER - Für mehr Menschlichkeit und Wärme ist eine soziale gemeinwesenorientierte Initiative. Anliegen der im Jahr 2014 gegründeten Gruppe ist es, sich mit Menschen aus den unterschiedlichsten Zusammenhängen ohne momentane Obdach oder Wohnung in Berlin zu solidarisieren und vor allem in den nasskalten Monaten des Jahres zur Seite zu stehen.

Mit unseren Spendenaktionen, wie Konzerte, Ausstellungen und Flohmärktemachen wir nicht nur auf die schwierigen Lebensumstände dieser Menschen aufmerksam und klären auf, sondern tragen aktiv zur situativen Verbesserungen bei. Unser aktuelles Projekt ist zum einen unsere Soli-CD zugunsten unserer Arbeit, jedoch sind auch weiterhin Events und Aktionen mit von der Partie oder geplant. Zudem arbeiten wir an einem Kurzfilm zu dem Thema.  Mit den Erlösen unserer Aktivitäten kaufen wir Schlafsäcke, Decken, Kleidung, Schuhe oder auch „nur“ eine warme Mahlzeit plus Heißgetränk für die Bedürftigen der Hauptstadt. Unsere Vision ist es, Zimmer/Unterkunft vorübergehend für Menschen in Not bereitzustellen, um sie dabei zu unterstützen ihren Weg zurück in ein eigenes Heim zu finden und möglichst selbstbestimmt zu leben.

Die Arbeit des RISE AGAINST THE KÄLTEMONSTER (RATK)-Teams wird getragen von Menschen wie du und ich. Unsere Helfer*innen sind in ihrem normalen Leben u.a. Studierende, Sozialarbeiter*innen, Künstler*innen usw. die mit ihrem Engagement ein Zeichen für das gegenseitige Zuhören, da sein, ein warmherzigeres Miteinander und Weltoffenheit sowie gegen Rassismus, Diskriminierung, Intoleranz und Sexismus zu setzen.

Bei unserem Engagement werden wir von anderen Hilfsorganisationen und renommierten Künstler*innen und Musiker*innen aus Berlin unterstützt.
Gemeinsam wollen wir ein Zeichen für die setzen, denen ein Gesicht geben, die sonst hinter Schätzwerten und Statistiken verschwinden.

Wir nehmen auch Sachspenden entgegen:
*Klamotten (Jacken, Hosen, Pullis, Unterwäsche)
*Schlafsäcke oder Decken
*Rucksäcke
Bitte nur intakte und gewaschene Artikel!!!

25.02.19 Mo

Open uri20190214 7729 xqpkd1?1550172769
19:30
Veranstaltungsraum / Eventroom
Deutsch, English

Stories on Stage

Unsere Stories on Stage geht in die nächste Runde. Eine Woche nach Ende der Berlinale wollen wir den Abend nocheinmal dem Thema Film, Darstellung, Representation widmen und ein kleines queer-feministisches Gegenprogramm auf die Beine stellen. Dafür suchen wir noch Menschen, die eine Kurzfilm zeigen wollen oder etwas anderes vortagen möchten (Texte, Music, Performance etc.). Schreibt uns einfach eine Nachricht an Various P oder eine Email an variouspberlin@gmail.com.

ENGLISCH

We are happy to announce to do another Stories on Stage. One week after the Berlinale we want to pick up the topic of film and representation again and build a queer-feminist counter-sphere. Therefore we are looking for lovely humans, who want to present a short movie (or text, music, performance etc.). Please write us at Various P or an email to variouspberlin@gmail.com.

26.02.19 Di

Freimeuter
monatlich am 4. dienstag 19:30

Meuterkombüse in der B-Lage

Liebe Pirat*innen und Leckermäulchen,

die Anarche ist ein großes Floß, das vor allem durch Spenden finanziert ist und seit einigen Jahren als schwimmende Plattform die Spree erobert. Podiumsdiskussionen, schwimmendes Kino, Wasserdemonstration, Konzerte. Die Anarche will ein Freiraum sein, bespielt werden und Verdrängtem Raum geben.

Jeden vierten Dienstag im Monat öffnen wir in der B-Lage unsere Kombüse und wollen euch und eure Ideen bei feinen Speisen kennenlernen und zusammen rumdümpeln. Manchmal gibt es Vorträge, Diskussionen, Kurzfilme und solcherlei. Manchmal auch einfach nur: ihr, wir, Limo und Bier. Du bist herzlich eingeladen! Lasst uns gemeinsam mampfen und Pläne schmieden! Wir werden wir euch jeden Monat informieren um welches Thema es sich neben unserem Gaumenschmaus drehen wird.

In jedem Fall wird es richtig muckelig und wir bemühen uns um ein vielfältiges VEGANes Seemenschsmenü!

Wir freuen uns auf euch!
Die Meute

PS: Mehr Infos zu unserem Projekt gibts hier:

Kombüse #2/19

UnKonzerned ist eine politische Grasswurzelsinitiative, die sich für ökologische Landwirtschaft und gegen die Übermacht der Agrarindustrie  einsetzt. Dabei sind uns Themen wie Wettbewerbsrecht, Ernährungssouveränität und bewusster Konsum wichtig. Um auch Menschen, die sich normalerweise nicht damit beschäftigen das Ganze schmackhaft zu machen, haben wir schon einige kreative und bunte Aktionen ausgeheckt, mit denen wir unser Umfeld beglücken. Beispiele sind Saatgut-Guerilla Aktionen oder eine Kampagne, bei der wir Glühwein verschenkten und die Leute sich im Gegenzug unser selbstgeschneidertes Infovideo anschauten.

Bei der Meuterkombüse möchten wir unser Projekt vorstellen und nach einem kleinen Speed-Dating-Experiment mit euch brainstormen was eurer Meinung nach wichtig ist um den Agrarkonzernen die Stirn zu bieten und gutes, faires Essen für alle zu garantieren.

https://www.youtube.com/watch?v=7OG4kthdZb4&t=2s

--

Liebe Pirat*innen und Leckermäulchen,

das neue Jahr hat begonnen und unsere Küfa Reihe geht in die nächste Runde!
Die Anarche ist ein großes Floß, das vor allem durch Spenden finanziert ist und seit einigen Jahren als schwimmende Plattform die Spree erobert. Podiumsdiskussionen, schwimmendes Kino, Wasserdemonstration, Konzerte. Die Anarche will ein Freiraum sein, bespielt werden und Verdrängtem Raum geben.
Jeden vierten Dienstag im Monat öffnen wir in der B-Lage unsere Kombüse und wollen euch und eure Ideen bei feinen Speisen kennenlernen und zusammen rumdümpeln. Manchmal gibt es Vorträge, Diskussionen, Kurzfilme und solcherlei. Manchmal auch einfach nur: ihr, wir, Limo und Bier. Du bist herzlich eingeladen! Lasst uns gemeinsam mampfen und Pläne schmieden! Wir werden wir euch jeden Monat informieren um welches Thema es sich neben unserem Gaumenschmaus drehen wird.
In jedem Fall wird es richtig muckelig und wir bemühen uns um ein vielfältiges VEGANes Seemenschsmenü!

Wir freuen uns auf euch!
Die Meute

PS: Mehr Infos zu unserem Projekt gibts hier:

Newsletter

05.03.19 Di

Jour Fixe der IL Berlin: Waffenexporte, Aufrüstung und Abschottung

Goldene Zeiten für die deutsche Rüstungsindustrie: Waffenexporte in die Türkei und in den Nahen Osten boomen, die EU-Länder rüsten auf und selbst an der Abschottung der EU-Außengrenze verdienen die Rüstungskonzerne. Ein Großteil der Bevölkerung lehnt das ab. Viele Menschen vertreten klar die Auffassung, dass Waffenexporte verboten werden müssen und Menschenrechte vor Profitinteressen stehen. Eigentlich eine gute Voraussetzung, um eine Bewegung gegen Waffenexporte, Krieg und – notwendig damit verbunden – Kapitalismus auf die Beine zu stellen. Aber wieso haben dann die Mobilisierungen gegen die Waffenschmiede Rheinmetall im vergangenen Jahr nicht höhere Wellen geschlagen? Was brauchen wir und was müssen wir tun für eine „Neue Friedensbewegung“? Sind die Mobilisierungen zur Rheinmetall Aktionärsversammlung in Berlin und zum Camp am Rheinmetall-Produktionsstandort in Unterlüß bei Celle die richtigen Orte, um die Bewegung voranzubringen? An welchem Punkt müssen wir ansetzen, wo und wie können wir eskalieren?

Wir wollen gemeinsam mit euch diskutieren, wie wir eine Verbreiterung der Bewegung hinkriegen, welche Mobilisierungen es geben wird und was wir darin ändern können und müssen, um mehr politischen Druck aufzubauen.

Im Anschluss besteht wie immer die Möglichkeit, die IL Berlin beim offenen Kneipenabend in der B-Lage kennen zu lernen: ein guter Anlaufpunkt für Interessierte an Mitarbeit.

Open uri20170921 28597 123ywdd?1506025763
monatlich am 1. dienstag 20:00

IL Kneipenabend

Jeden ersten Dienstag im Monat ist der offene IL - Berlin Stammtisch. Wer uns kennenlernen möchte oder einfach mal mit uns plaudern will, ist hier genau richtig!

07.03.19 Do

Ican
monatlich am 1. donnerstag 19:30

ICAN MeetUp

Wir veranstalten regelmäßig einen offenen ICAN-Treff in Berlin, um einen Anlaufpunkt für neue Aktivist*innen zu bieten und eine gesellige Möglichkeit zu haben, sich über aktuelle Entwicklung im Bereich der Nuklearen Abrüstung auszutauschen.

Bei Wein oder Saftschorle lauschen wir dem kurzen Input von Referent*innen, tauschen uns über aktuelle Projekte aus oder berichten über neue Entwicklungen. Wir freuen uns, Neugierige zu gewinnen, denn neben einer allgemeinen Einführung in unsere Aktivitäten geben wir auch einen Einblick, wo und wie sich bei der ICAN-Arbeit eingebracht werden kann.

Ihr wollt einen Einblick in unsere Arbeit erhalten? ICAN kennenlernen oder wiedersehen? Ihr interessiert euch für das Thema Abrüstung? Dann kommt doch vorbei!

26.03.19 Di

Freimeuter
monatlich am 4. dienstag 19:30

Meuterkombüse in der B-Lage

Liebe Pirat*innen und Leckermäulchen,

die Anarche ist ein großes Floß, das vor allem durch Spenden finanziert ist und seit einigen Jahren als schwimmende Plattform die Spree erobert. Podiumsdiskussionen, schwimmendes Kino, Wasserdemonstration, Konzerte. Die Anarche will ein Freiraum sein, bespielt werden und Verdrängtem Raum geben.

Jeden vierten Dienstag im Monat öffnen wir in der B-Lage unsere Kombüse und wollen euch und eure Ideen bei feinen Speisen kennenlernen und zusammen rumdümpeln. Manchmal gibt es Vorträge, Diskussionen, Kurzfilme und solcherlei. Manchmal auch einfach nur: ihr, wir, Limo und Bier. Du bist herzlich eingeladen! Lasst uns gemeinsam mampfen und Pläne schmieden! Wir werden wir euch jeden Monat informieren um welches Thema es sich neben unserem Gaumenschmaus drehen wird.

In jedem Fall wird es richtig muckelig und wir bemühen uns um ein vielfältiges VEGANes Seemenschsmenü!

Wir freuen uns auf euch!
Die Meute

PS: Mehr Infos zu unserem Projekt gibts hier:

02.04.19 Di

Open uri20170921 28597 123ywdd?1506025763
monatlich am 1. dienstag 20:00

IL Kneipenabend

Jeden ersten Dienstag im Monat ist der offene IL - Berlin Stammtisch. Wer uns kennenlernen möchte oder einfach mal mit uns plaudern will, ist hier genau richtig!

04.04.19 Do

Ican
monatlich am 1. donnerstag 19:30

ICAN MeetUp

Wir veranstalten regelmäßig einen offenen ICAN-Treff in Berlin, um einen Anlaufpunkt für neue Aktivist*innen zu bieten und eine gesellige Möglichkeit zu haben, sich über aktuelle Entwicklung im Bereich der Nuklearen Abrüstung auszutauschen.

Bei Wein oder Saftschorle lauschen wir dem kurzen Input von Referent*innen, tauschen uns über aktuelle Projekte aus oder berichten über neue Entwicklungen. Wir freuen uns, Neugierige zu gewinnen, denn neben einer allgemeinen Einführung in unsere Aktivitäten geben wir auch einen Einblick, wo und wie sich bei der ICAN-Arbeit eingebracht werden kann.

Ihr wollt einen Einblick in unsere Arbeit erhalten? ICAN kennenlernen oder wiedersehen? Ihr interessiert euch für das Thema Abrüstung? Dann kommt doch vorbei!