Programm

di / 01.04
0:00 Uhr
 

>> SoliGroschen

flya

Bitte gibt eine Spende zu deinem ersten Getränk!

Diesen Monat für die Unstützung von Food 4 Action beim Refugee March for Freedom


Lasst uns für unsere Freiheit auf die Straße gehen!

Wir kommen von überall um von Strassburg nach Brüssel zu laufen. Mai & Juni 2014

Wir sind Asylsuchende, Geflüchtete, undokumentierte Migrant_innen, Migrant_innen von vielen Europäischen Ländern, wir sind Europäer_innen mit „Migartionshintegrund“, wir sind all jene, die nicht das Privileg der Staatsbürgerschaft haben, aber auch Staatsbürger_innen die die gemeinsame Wut gegen die rassistische Migrationspolitik der EU teilen.

Wir entschieden uns eine Europäische Karawane zu organisieren, welche von der Großzahl der europäischen Länder nach Brüssel (Belgien) führt, wo die europäischen Institutionen ihren Sitz haben. Um zu zeigen, dass wir die Grenzen die sie uns auferlegen, indem sie uns durch Staatsgrenzen und in Lagern gefangen halten, nicht akzeptieren, nehmen wir uns unser Grundrecht auf Bewegungsfreiheit und bringen unsere Forderungen direkt dort an, wo die Entscheidungen gefällt werden.

Wir haben einen Traum:
- Bewegungsfreiheit und freie wahl des Wohnsitzes für all Asylsuchenden
- Stop der Dublinfalle und der Zwangsunterbringung in Lagern in Europa
- Dauerhafte Aufenthaltspapiere ohne Kriterien
- Stop der Inhaftierung und Abschiebungen von Migrant_innen
- Gleiche Arbeitsbedingungen für alle
- Gleiche politische, soziale und kulturelle Rechte für alle: Recht auf Bildung und auf Arbeit
- Stop der imperialistischen Politik Europas: kein Freihandelsabkommen und NATO-Kriege
- Frontex, Eurosur und andere Anti-Migrationspolitiken und Maßnahmen abschaffen 

mi / 23.04
20:00 Uhr
 

>> Vegan Explosion SoliVoKü

flya

Jeden vierten Mittwoch im Monat kocht für Euch die Gruppe "Vegan Explosion":

"Wir sind momentan eine kleine Gruppe Veganer_innen aus Berlin. Wir kochen gerne für uns und andere: bunt und durcheinander, chaotisch und zuverlässig. Wir sind politisch aktiv und sehen unsere Tätigkeiten im Rahmen von Vegan Explosion als eine von vielen Möglichkeiten, autonome Politik zu betreiben.

Wir kochen für und auf verschiedene(n), politische(n) Veranstaltungen, unterstützen politische Gruppen die von Repression betroffen sind oder coole Aktionen veranstalten. 

Wir kochen gegen den Kapitalismus. Wir wollen Nudeln statt Noten, Fondue statt Faschismus und Sorbet statt sexistischer Kackscheiße! Und wir wollen das ihr mitmacht!"

so / 27.04
20:00 Uhr
 

>> Tagesschau & Tatort

flya

>> Im Rauchraum aber ohne Rauch:

Kollektives Polizei gucken
bei Bier und Chips!

Pünktlich kommen lohnt sich ...

20:00 Uhr: TAGESSCHAU*
20:15 Uhr: TATORT*

*) Kackscheiße, aber wir zeigens trotzdem.

>> In den anderen Räumen:

B-Lage wie immer mit Mucke und Bier!

di / 29.04
21:00 Uhr
 

>> FelS offener Kneipenabend

flya

Offener Kneipenabend für Interessierte an der Gruppe FelS.

"Wie jeden letzten Dienstag im Monat, könnt ihr uns auch am 28. Januar 2014 auf eine Limo oder ein Bier beim offenen FelS-Kneipenabend in der B-Lage treffen. Wer uns kennenlernen möchte oder einfach mal mit uns plaudern will, ist hier genau richtig! Wir sind selten vor 20 Uhr dort. Fragt einfach am Tresen nach FelS (oft liegen auch Ausgaben der arranca! auf unserem Tisch)."

Jeden letzten Dienstag im Monat.

mi / 30.04
20:00 Uhr
 

>> Solizimmer VoKü

flya

Jeden fünften Mittwoch im Monat kocht die Solizimmer Kampagne:

"Wir sind eine Gruppe die Solizimmer sucht und diese dann an Geflüchtete vermittelt. Viele Geflüchtete haben aus finanziellen undaufenthaltsrechtlichen Gründen, sowie der rassistischen Diskriminierungauf dem Wohnungsmarkt kaum eine Chance auf ein eigenes Zimmer/eine eigeneWohnung in Berlin.

Deswegen versucht un­se­re Grup­pe einen Pool von So­li­zim­mern auf­zu­bau­en, um ei­ni­gen Per­so­nen zu­min­dest für einen kur­zenZeit­raum die Mög­lich­keit zu bie­ten, zur Ruhe zu kom­men und einge­wis­ses Ge­fühl von räum­li­cher Si­cher­heit zu er­fah­ren. Durcheinen Auf­ent­halt in Ber­lin ge­lingt es vie­len Ge­flüch­te­ten neue Kon­tak­te zu knüp­fen, eine gute Be­ra­tungs­stel­le auf­zu­su­chen und manch­mal auch sich dau­er­haft eine Per­spek­ti­ve in der Stadt zuschaf­fen."

>> Essen ab 20:00 Uhr - nur solange der Vorrat reicht! 

* vegan 

do / 01.05
0:00 Uhr
 

>> SoliGroschen

flya

Bitte gibt eine Spende zu deinem ersten Getränk!

Diesen Monat für INFOMOBILE IN SERBIEN

"Spendenaufruf für Bezinkosten!! Endlich haben wir für unsere unabhängige, selbstorganisierte und anitrassistische Arbeit in Serbien das passende (Auto-) Mobil. Jetzt fehlt uns leider der Sprit! Damit die Räder des neugeborenen infomobile in Serbien rund laufen können, brauchen wir deshalb dringend Eure direkte Unterstützung!!!

Danke für eure Solidarität – no border serbia und welcome2europe"

Infomobile in Serbien

Die Idee für das infomobile entstand daraus, dass es sich bei Migration um ein Phänomen großer Bewegungen handelt. Das infomobile in Serbien lehnt sich dabei an das bereits seit 2010 existierende Schwesterprojekt infomobile in Griechenland an. Um Migrant_innen auf ihrer schwierigen Reise, an den verschiedensten Ort in ganz Serbien und anderen Balkanländern zu treffen, ist Mobilität einfach absolute Notwendigkeit.

Hinter dieser basis-organisierten Initiative wirkt ein nicht-hierachisches, selbstorganisiertes Netzwerk von No-Border-Aktivist_innen in Kooperation mit dem Netzwerk welcome2europe. Dabei agiert einer kleinen Gruppe kontinuierlich und direkt vor Ort. Das infomobile ist eine antirassistische Initiative auf praktisch-orientiertem Niveau. Es fungiert als ein mobiler Raum für einen ständig fließenden Austausch von Informationen von und über Mitgrant_innen, für Migrant_innen von Migrant_innen und Nicht-Migrant_innen. Einerseits ist es Ziel Migrant_innen und Flüchtlingen Zugang zu nützlichen Informationen zu schaffen und andererseits, unabhängige Informationen über die aktuelle Situation zu sammeln und wiederum zu verbreiten, um so das öffentliches Bewusstsein zu stärken.

Dabei ist das infomobile offen für alle, die an Begegnung interessiert sind und ihre Ideen und Pläne miteinander teilen und weiterentwickeln möchten. Migration geschieht transnational - deshalb gehört auch Netzwerkarbeit zwischen lokalen und transnationalen antirassistischen Initiativen zur Arbeit des infomobiles. All dies, sind wichtige Faktoren auf dem Weg der Bewegungsfreiheit und um eine Welt ohne Grenzen und ohne Rassismus zu schaffen.

Die Initiative will den Mut zu Solidarität verbreiten und fordert, dass gleiche Rechte für alle, egal ob sie die „richtigen Papiere“ haben oder nicht, erfüllt werden müssen – kein Mensch ist illegal, nirgendwo!!!

so / 04.05
20:00 Uhr
105 Minuten

>> Tagesschau & Tatort

flya

>> Im Rauchraum aber ohne Rauch:

Kollektives Polizei gucken
bei Bier und Chips!

Pünktlich kommen lohnt sich ...

20:00 Uhr: TAGESSCHAU*
20:15 Uhr: TATORT*

*) Kackscheiße, aber wir zeigens trotzdem.

>> In den anderen Räumen:

B-Lage wie immer mit Mucke und Bier!

mi / 07.05
20:00 Uhr
 

>> Soli-VoKü für obdachlose Roma Familien

flya

Jeden ersten Mittwoch im Monat kocht der Unterstützer_innen Kreis der obdachlosen Roma Familien in Kreuzberg:

"Im Kontext des Protests der Refugees vom Oranienplatz und der besetzten Schule in Kreuzberg unterstützen wir die Roma Familien, die in der Schule Zuflucht gefunden haben. Die schwierige Situation auf dem Berliner Wohnungsmarkt macht es auch Zuwander*innen aus Rumänien und Bulgarien extrem schwer, auf regulärem Weg eine Wohnung zu finden. Das wiederum erschwert die Arbeitssuche und macht es nahezu unmöglich, sich hier eine geregelte Existenz aufzubauen. In der besetzten Schule haben die Roma Familien, die dort untergekommen sind, zwar ein Dach über dem Kopf, längerfristig dort zu leben ist für sie jedoch keine Lösung.

Für die Unterstützung ihres Kampfes um die Organisierung des alltäglichen Lebens, um Essen, medizinische Versorgung, Schulbesuch etc. wird dringend Geld benötigt.

Dafür bitten wir Euch um Unterstützung."


>> Essen ab 20:00 Uhr - nur solange der Vorrat reicht!

* vegan 

 

so / 11.05
20:00 Uhr
105 Minuten

>> Tagesschau & Tatort

flya

>> Im Rauchraum aber ohne Rauch:

Kollektives Polizei gucken
bei Bier und Chips!

Pünktlich kommen lohnt sich ...

20:00 Uhr: TAGESSCHAU*
20:15 Uhr: TATORT*

*) Kackscheiße, aber wir zeigens trotzdem.

>> In den anderen Räumen:

B-Lage wie immer mit Mucke und Bier!

mi / 14.05
19:30 Uhr
 

>> Action Syria Soli-VoKü

flya

Action Syria - Tamer Alawam & Friends ist ein kleiner Verein, der Ende 2012 von Menschen mit zwar verschiedenen Hintergründen, aber mit den selben Zielen in Berlin gegründet wurde. Wir wollen jetzt vor allem dafür sorgen, dass an Stelle einer quotenorientierten Kriegsberichterstattung die Hilfe für notleidende Menschen in Syrien in den Mittelpunkt gerückt wird und den Worten endlich auch Taten folgen.

Nachdem wir im Februar schon einen Krankenwagen, gefüllt mit medizinischen und Kleiderspenden, nach Syrien gebracht haben, wollen wir Aktionen wie diese mit eurer Hilfe wiederholen. Im Juni wollen wir speziell medizinische Geräte und Fahrzeuge zum Transport von Kranken und Verletzten nach Aleppo und Idlib bringen, im Herbst daneben auch wieder Kleiderspenden.

Helft uns zu helfen und schlemmt mit uns vegane, arabische Leckereien - jeden zweiten Mittwoch im Monat in der B-Lage.

Ihr wollt mehr Infos? Kommt einfach vorbei und sprecht uns an, informiert euch mit Texten, Fotos und kleinen Filmen auf unserer Internetseite oder kontaktiert uns einfach per E-Mail:

hello@actionsyria.org


>> Essen ab 20:00 Uhr - nur solange der Vorrat reicht!

* vegan  

Fr / 16.05
20:00 Uhr
 

>> Cooperative Vegan Cafe VoKü

Jeden dritten Freitag lecker Essen:

Junk avec élégance: Soli from and for a group who dreams of opening a Cooperative Vegan Café.

so / 18.05
20:00 Uhr
105 Minuten

>> Tagesschau & Tatort

flya

>> Im Rauchraum aber ohne Rauch:

Kollektives Polizei gucken
bei Bier und Chips!

Pünktlich kommen lohnt sich ...

20:00 Uhr: TAGESSCHAU*
20:15 Uhr: TATORT*

*) Kackscheiße, aber wir zeigens trotzdem.

>> In den anderen Räumen:

B-Lage wie immer mit Mucke und Bier!

mi / 21.05
20:00 Uhr
 

>> SoliVokü der KuB

flya

Jeden dritten Mittwoch im Monat kocht die Kommunikation und Fundraisinggruppe (Kommunifu) der Kontakt-und Beratungsstelle für Flüchtlinge und MigrantInnen (KUB) 

Die Kontakt- und Beratungsstelle für Flüchtlinge und Migrant_innen e.V. in Berlin-Kreuzberg, gegründet im Jahr 1983, ist ein gemeinnützig anerkannter Verein, mit der Aufgabe, Geflüchteten und Migrant_innen aus aller Welt Beratung und Hilfestellung in sozial- und aufenthaltsrechtlichen, psychosozialen und anderen existentiellen Fragen zu geben. Wir vertreten den Standpunkt, dass allen Menschen ein sicherer Aufenthaltsstatus sowie politische, soziale und ökonomische Gleichberechtigung zustehen.


>> Essen ab 20:00 Uhr - nur solange der Vorrat reicht!

* vegan
 

so / 25.05
20:00 Uhr
105 Minuten

>> Tagesschau & Tatort

flya

>> Im Rauchraum aber ohne Rauch:

Kollektives Polizei gucken
bei Bier und Chips!

Pünktlich kommen lohnt sich ...

20:00 Uhr: TAGESSCHAU*
20:15 Uhr: TATORT*

*) Kackscheiße, aber wir zeigens trotzdem.

>> In den anderen Räumen:

B-Lage wie immer mit Mucke und Bier!

mi / 28.05
20:00 Uhr
 

>> Vegan Explosion SoliVoKü

flya

Jeden vierten Mittwoch im Monat kocht:

Vegan Explosion

"Wir sind momentan eine kleine Gruppe Veganer_innen aus Berlin. Wir kochen gerne für uns und andere: bunt und durcheinander, chaotisch und zuverlässig. Wir sind politisch aktiv und sehen unsere Tätigkeiten im Rahmen von Vegan Explosion als eine von vielen Möglichkeiten, autonome Politik zu betreiben.

Wir kochen für und auf verschiedene(n), politische(n) Veranstaltungen, unterstützen politische Gruppen die von Repression betroffen sind oder coole Aktionen veranstalten. 

Wir kochen gegen den Kapitalismus. Wir wollen Nudeln statt Noten, Fondue statt Faschismus und Sorbet statt sexistischer Kackscheiße! Und wir wollen das ihr mitmacht!"

 
do / 31.12
19:00 Uhr
 

>> Newsletter

flya

Heute geschlossen oder richtig was los?

Aktuelle Veranstaltungen gibts im Newsletter oder auf F***BOOK

Freunde sein: www.facebook.com/blageneukoelln
Daumen hoch: www.facebook.com/b.lage.n.koelln