Programm

so / 31.05
20:00 Uhr
105 Minuten

>> Tagesschau & Tatort

flya

>> Im Rauchraum aber ohne Rauch:

Kollektives Polizei gucken
bei Bier und Chips!

Pünktlich kommen lohnt sich ...

20:00 Uhr: TAGESSCHAU*
20:15 Uhr: TATORT*

*) Kackscheiße, aber wir zeigens trotzdem.

>> In den anderen Räumen:

B-Lage wie immer mit Mucke und Bier!

di / 09.06
20:00 Uhr
 

>> Slum Development in India ­/ talk and discussion with two Indian activists

Slum Development in India ­ Vortrag und Diskussion mit zwei indischen Aktivistinnen

*See English version below*

Slums sind fester Bestandteil der städtischen Entwicklung in Südasien. In Armenvierteln mit unzureichender Infrastruktur und prekären Lebensbedingungen zeigt sich das Versagen des öffentlichen Wohnungsbaus angesichts einer rasanten Verstädterung. Derzeit versucht die Regierung, dem mit großangelegten Wohnungsbauprogrammen gegenzusteuern. Oft werden diese Vorhaben jedoch ohne Teilhabe der örtlichen Bevölkerungen durchgeführt, für Partizipation und Selbstorganisation insbesondere von marginalisierten Gruppen bleibt wenig Platz.

Leena Buddhe, Leiterin des Centres for Sustainable Development (CFSD) und Shikha Hundal, Programmleiterin Bildung bei der Society for All Round Development (SARD), werden mit uns über ihre Arbeit mit der Bevölkerung in den Slums von Delhi und Nagpur sprechen. In der Diskussion können u.a. Fragen rund um die Entwicklung der Slums und die Lebenswirklichkeiten ihrer Bewohner, zur Rolle von Nichtregierungsorganisationen in Auseinandersetzungen um Teilhabe und Selbstorganisation oder zur Selbstermächtigung marginalisierter Gruppen vertieft werden.

Die Veranstaltung findet auf Englisch statt und wurde in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Indischen Zusammenarbeit und dem Südasien­Infonetz organisiert.


Slum Development in India ­ talk and discussion with two Indian activists

Slums are an integral part of Indias urban reality mainly due to lack of adequate affordable housing in Indian cities. By definition slums lack adequate basic services and healthful living environments at the house and community level. Fortunately policymakers have awakened to this urban reality. There is an unprecedented policy focus on slum redevelopment and creation of affordable housing across the country today through government sponsored programs of integrated planning and inclusive development. However, often the policy thinking around slum redevelopment and slum free cities assumes that improved living conditions for the community positively affects everyone; men, women, elders and children. As there is little understanding of the implications of not considering communities needs and rights in processes leading to improved living environments in slums, currently there is little scope for including slum dwellers and their concerns in inclusive planning processes.

Leena Buddhe, Director of Cente For Sustainable Development (CFSD) and Shikha Hundal, Programme Manager for Education in the Society for All Round Development (SARD) will inform us about their work with marginalised communities in Delhi and Nagpur. An open house discussion may focus on the present context of slums in India and the vulnerabilities and deprivations of slum dwellers in India, on efforts to ensure local participation and involvement of communities, especially women members in planning and implementation of projects or on the role of NGOs in government funded programmes.

The medium of communication is English. The event will take place in coordination with "Deutsch-Indische Zusammenarbeit e.V." and "Südasien­Informationsnetz e. V."

do / 31.12
19:00 Uhr
 

>> Newsletter

flya

Heute geschlossen oder richtig was los?

Aktuelle Veranstaltungen gibts im Newsletter oder auf F***BOOK

Freunde sein: www.facebook.com/blageneukoelln
Daumen hoch: www.facebook.com/b.lage.n.koelln